Handy verloren

Bei einer Partynacht oder einem unachtsamen Moment in der Straßenbahn, das Handy ist verloren. Ob es geklaut oder vergessen wurde spielt ab diesem Punkt kaum noch eine Rolle. Schließlich finden herrenlose Handys schnell einen neuen Besitzer.

Was tun, wenn das Handy verloren geht?

  • Die Nummer des verlorenen Gerätes anrufen
  • An die Orte gehen, an dem man vermutet es verloren zu haben
  • Versuch das Handy zu tracken
  • In der Cloud prüfen ob neue Fotos gemacht wurden
  • Karte sperren lassen/ Polizei und Versicherung informieren

Das Gerät anrufen

Ist das Handy verloren, sollte man so schnell wie möglich versuchen, es anzurufen. Ein Handy, das noch nicht gefunden wurde, liegt dann einfach da und klingelt. Das erzeugt eine hohe Chance, das tatsächlich jemand abnimmt. Wurde das Handy noch nicht vom Finder inspiziert, noch nicht geprüft, wie viel es eigentlich Wert ist, hat man die besten Chancen. Hat man die ehrliche Stimme dran, reicht die einfach Frage „Wo bist du“ schon aus, um eine Antwort zu erhalten. Auf keinen Fall sollte man vorher lange ausschweifend erklären, dass das Handy verloren wurde und man keine Idee hat, wo es ist. Sollte es zu einem Gespräch mit einem unbekannten Finder kommen, unbedingt freundlich bleiben und einen hohen Finderlohn klar beziffern. Auch wenn man diesen nur in Aussicht stellt, reicht es. Das erhöht die Chancen auf eine Rückgabe weiterhin.

Orte absuchen

Geht niemand an das Handy, gilt es, die Wege und Orte der letzten Stunde abzusuchen. Zunächst sollte man überlegen, wann man das Gerät zuletzt in der Hand gehalten und benutzt hat. Von da an gilt es, die entsprechenden Orte, Restaurants, Bars und Clubs abzusuchen. Wenn so viele Personen wie möglich an den Orten angesprochen werden, findet sich vielleicht auch jemand, der etwas gesehen hat. Oft ist es aufmerksamen Besuchern der Lokalitäten aufgefallen, ob jemand ein Handy eingesteckt hat oder darüber redete, eins gefunden zu haben. Detektivarbeit ist anstrengend, wenn das Handy verloren ist und einiges an Wert dahinter steckt, bietet sich diese Mühe allerdings an. Schließlich sind auch die Daten auf dem Handy etwas wert.

Das Handy tracken

Hat man das Handy verloren wäre ein guter erster Schritt auch einfach, das Handy auf einem anderen Gerät zu tracken. Einige Handys bieten diese Möglichkeit über einen eingebauten GPRS Sender. So findet man das Gerät in jedem Fall wieder, ob es verloren oder gestohlen wurde. Eine relativ genaue Ortsangabe ermöglicht dir zumindest den Raum einzugrenzen, in dem es liegt. Je nach Genauigkeit der Sender ist eine Ortung auf wenige Meter Genauigkeit möglich. Ist man in der Nähe, bietet sich ein Anruf an. Der Dieb oder Finder enttarnt sich meist durch den Satz „Jetzt versucht er es schon wieder“ als Reaktion auf den Anruf.

Die Cloud hilft

Viele Finder oder auch Diebe probieren bei einem ungesperrten Handy meist zuerst die Kamera. Dabei bedenken sie nicht, das auf vielen Geräten die gemachten Fotos direkt in die Cloud geladen werden. So kann es gut sein, dass nur wenige Minuten nach dm Verlust ein neues Foto in deiner Cloud auftaucht und dir über kleine Details Auskunft über den Verbleib gibt. Flugblätter mit den Dieben zu verteilen wäre ein guter Weg um das Handy zurück zu bekommen, aber Achtung: Dies ist seit Oktober 2014 illegal und wird genau so bestraft wie der Diebstahl an sich. Ist das Handy verloren KEINE Fotos der Diebe oder Finder veröffentlichen.

Karte sperren lassen

Bringt alles Nichts, hilft es nur noch, die Karte sperren zu lassen. Dies ist wichtig um finanziellen Schaden zu vermeiden. Die Tage der Prepaid Handys sind gezählt und mit einem Vertragshandy und den falschen Nummern oder Click n‘ Pay Diensten, wird die monatliche Rechnung innerhalb kurzer Zeit enorm gesteigert. Ein Anruf bei dem Anbieter reicht dafür aus. Meist benötigt man nur Name, Geburtsjahr und Telefonnummer um das gestohlene Handy zu sperren. Anrufen kann man das Gerät danach nicht mehr, es ist verloren.

Kein Weg zurück, das Handy verloren

Um Schaden zu begrenzen, hilft eine Anzeige bei der Polizei. Einige haben den Verlust des Telefons versichert. Für diesen Fall lohnt es besonders, die Anzeige bei Polizei und Versicherung aufzugeben.

Um den Verlust des neuen Modelles zu vermeiden, bietet sich eine Möglichkeit zur Nachverfolgung via GPS oder GPRS an.

Nie wieder das Handy verlieren

Um nicht auch noch das neue Handy verloren melden zu müssen, kann man sich beim Verlassen einer Lokalität einfach an 3 Punkten orientieren: Handy, Schlüssel, Geldbörse. Ein überprüfen der Taschen auf diese elementaren Bestandteile spart selbstgemachten Ärger.

Handy verloren – ein Fazit

Hat man das Mobiltelefon verloren, ist der Ärger zunächst groß. Mit einigen einfachen und günstigen Maßnahmen, hat man meist ein paar Stunden Zeit, ein verlorenes oder gestohlenes Mobiltelefon wieder zu finden. Hilft alles nichts, muss unbedingt die Karte gesperrt werden. Wer sich daran gewöhnt, bei jedem Verlassen des Raumes nach dem Handy zu sehen, wird es vermutlich nie wieder verlieren. Alle Pechvögel und Unbelehrbaren sollten sich im Rahmen eines Handyvertrages nach einer Versicherung gegen Verlust erkundigen.